Forschungsschwerpunkt Climate Thinking

Aus wiki.climate-thinking.de
Version vom 5. Oktober 2022, 08:18 Uhr von Admino (Diskussion | Beiträge) (Link ergänzt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo-Piktos.png

Der Forschungsschwerpunkt Climate Thinking des Fachbereichs Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Kassel besteht seit dem Sommersemester 2020. Auf dieser Seite sind alle Forschungsbeiträge dargestellt, dokumentiert und nach Möglichkeit verlinkt, die bisher aus der Arbeit des Forschungsschwerpunkts Climate Thinking hervorgegangen sind. Zudem dient das Living Handbook selbst der Archivierung und Dokumentation der Forschungstätigkeit.

Publikationen

2022

  • Bauer, Jessica; Sinning, Jan (in Vorb., 2022): Hope-Punk: Hoffnung als Widerstand. In: Germanica 67/2022: Deutschsprachige Science-Fiction heute.
  • Böhm, Felix (2022): „mUss ich mich dafür SCHÄmen gretA-“ (Conny). Deutschdidaktische Perspektiven auf die Schnittfläche sprachlicher, ästhetischer und politischer Bildung am Beispiel des Klima-Raps. In: MiDu – Medien um Deutschunterricht, S. 1–18. doi: https://doi.org/10.18716/ojs/midu/2022.0.1.
  • Böhm, Felix; Böhnert, Martin (in Vorb. 2022): Climate Thinking: Ein Living Handbook. Kollaborativ-hypertextuelles Schreiben an der Schnittstelle von forschendem Lernen und geistes-/kulturwissenschaftlicher Wissenskommunikation. In: Sowa, Frank; Voden, Dzifa (Hrsg.): Schreiben publikationsorientiert lehren. Lehrkonzepte aus den Fächern. Bielefeld: wbv.
  • Böhm, Felix; Gätje, Olaf (in Vorb., 2022): Literale Kompetenzen im Digitalen. Sprach- und mediendidaktische Perspektiven auf politische Bildung am Beispiel des Twitter-Diskurses #Fridaysforfuture.
  • Böhnert, Martin (in Vorb., 2022): The Science is Clear: Climate Action Now! Versuch einer Neubeurteilung des Verhältnisses von Natur und Kultur in der Klimakrise. In: Salzburger Jahrbuch für Philosophie.
  • Böhnert, Martin; Reszke, Paul (in Vorb., 2022): Das Wissen der anderen – Epistemische Systeme, Verstehensumgebungen und Plausibilität als analytische Werkzeuge des Verstehens. In: Aptum 3/2022 (Special Issue: Kritik an Wissen).
  • Böhnert, Martin; Reszke, Paul (2022): Which Facts to Trust in the Debate on Climate Change? – On Knowledge and Plausibility in Times of Crisis. In: Hohaus, Pascal (Hrsg.): Science Communication in Times of Crises, Amsterdam: John Benjamins, S.15-40. doi: https://doi.org/10.1075/dapsac.96.02boh.
  • Höllein, Dagobert; Wieders-Lohéac, Aline (Hrsg.) (2022): Fridays for Future. Sprachliche Perspektiven auf eine globale Bewegung. Tübingen: Narr.
  • Roether, Valentina; Wieders-Lohéac, Aline (in Vorb., 2022): #JusticiaClimáticaYa: Eine multimodale Analyse von Protestplakaten der Fridays for Future. In: Höllein, Dagobert; Wieders-Lohéac, Aline (Hg.): Fridays for Future. Sprachliche Perspektiven auf eine globale Bewegung. Tübingen: Narr Francke Attempto, S. 167-191.
  • Sinning, Jan (in Vorb., 2022): Adoleszenz und Apokalypse in Lukas Jüligers Graphic Novels. In: Catani, Stephanie; Kleinschmied, Christoph (Hrsg.): Popliteratur 3.0? Soziale Medien und Gegenwartsliteratur. de Gruyter: Berlin.
  • Sinning, Jan (in Vorb., 2023): Greta Thunberg in der Kinder und Jugendliteratur. Idyllische Idealisierung zwischen ‚Radical Kindness‘ und Rebellion. In: Grimm, Lea; Lehnert, Nils (Hrsg.): Idyllen und Sehnsuchtsorte in der Kinder- und Jugendliteratur und in Kinder- und Jugendmedien. Schneider: Baltmannsweiler.

2021

  • Böhm, Felix; Reszke, Paul (2021): Muster des Appellativen in multimodalen Performances. Der Nachhaltigkeits-Diskurs in zwei Beispielanalysen. In: Deutsche Sprache 04/2001, S. 335–351. doi: https://doi.org/10.37307/j.1868-775X.2021.04.06.
  • Reszke, Paul (2021): „Kunst ist die einzige Form, in der Umweltprobleme gelöst werden können“. Joseph Beuys’ Aktion Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung als Beispiel nachhaltigen kommunikativen Handelns zwischen Kunst, Politik und Öffentlichkeit. In: Mattfeldt, Anna; Schwegler, Carolin; Wanning, Berbeli (Hrsg.): Natur, Umwelt, Nachhaltigkeit. Perspektiven auf Sprache, Diskurse und Kultur. Berlin/Boston: de Gruyter, S. 281–304.
  • Sinning, Jan (2021): Schreien gegen den Klimawandel. Begleittext zum Objekt 50c Hoodie im Rahmen der Ausstellung „Wunderkammer modern. 50 Jahre – 50 Objekte“. In: Böhm, Felix/Böhnert, Martin/Reszke, Paul (Hrsg.): Climate Thinking – Ein Living Handbook. Universität Kassel: Kassel.

2020

  • Böhm, Felix; Böhnert, Martin; Reszke, Paul (Hrsg.) (2020-): Climate Thinking - Ein Living Handbook. Kassel: Universität Kassel.


Vorträge

2022

  • Sinning, Jan (02.-03.12.2022): Greta Thunberg in der Kinder- und Jugendliteratur: Idyllische Idealisierung zwischen ‚Radical Kindness‘ und Rebellion. Vortrag auf der Tagung Idyllen und Sehnsuchtsorte in der Kinder- und Jugendliteratur und in Kinder- und Jugendmedien. Universität Augsburg.
  • Böhnert, Martin; Reszke, Paul (01.07.2022): Fakten in der Krise – Die Dynamik zwischen Vertrauen, Wissen und Plausibilität am Beispiel des Klimawandeldiskurses. (Im Rahmen der Tagung “Kulturell konstruktiv. Sprachtheoretische Perspektiven der Kulturlinguistik”, Université de Genève)
  • Chacón Pino, Mateo (01.06.2022): Sketching out planetary stewardship (Rewilding the Museum, Arken Museum Ishøj/Kopenhagen, unter der Leitung von Dehlia Hannah).
  • Silvie Lang (30.04.2022): Der Wald und seine Richter: Holzfrevel im Nachlass von Franz Xaver Schönwerth (12. Forum Junge Vormärz Forschung, Universität Wuppertal).
  • Chacón Pino, Mateo (12.04.2022): La naturaleza del arte (Roundtable Tecnologías en territorios: artes mediales, ciencias y cambio climático - I Encuentro Internacional de Prácticas Curatoriales, Pontificia Universidad Católica de Chile).

2021

  • Martin Böhnert, Paul Reszke (26.11.2021): Das Wissen der anderen: Verstehensumgebungen, epistemische Systeme und Plausibilität als analytische Tools des Verstehens. (Arbeitsgruppe Angewandte Linguistik unter der Leitung von Nina Janich, Technische Universität Darmstadt)
  • Felix Böhm, Paul Reszke (19.11.2021): Wie viele Ereignisse ist die „Ecosex Walking Tour“? – Multimodale Performances als mehrdimensionale Herausforderung für die diskurslinguistische Korpusbildung und Analyse (digitale Tagung „Diskurs – multimodal“, Universität Bremen)
  • Sinning, Jan (09.-11.09.2021): „Das Internet sollte recht behalten“: Digitale Adoleszenz in Lukas Jüligers Graphic Novels. Vortrag auf der Tagung Popliteratur 3.0? Soziale Medien und Gegenwartsliteratur, Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • Bauer, Jessica/Sinning, Jan (26.05.2021): Hopepunk als neue Form der Dystopie. Vortrag bei der digitalen Ringvorlesung Climate Thinking des Geistes- und Kulturwissenschaftlichen Promotionskollegs (GeKKo) der Universität Kassel.
  • Paul Reszke, Felix Böhm, Martin Böhnert (23.04.2021): An der digitalen Schnittstelle zwischen forschendem Lernen und geistes-/kulturwissenschaftlicher Wissenskommunikation – Climate Thinking: Ein Living Handbook. (Digitalen Tagung des „GeKKo – Geistes- und Kulturwissenschaftliches Promotionskolleg des Fachbereichs 02“, Universität Kassel)

Veranstaltungen